11.10.2014 Die Papas!!!

Als ich heute morgen gegen halb zehn das Haus verließ, war der Sohnemann schon wach. Ich informierte den Papa darüber, überließ es jedoch dem Papa das Türöffnen und alles weitere zu übernehmen.
Als ich heute Mittag gegen eins das Haus betrat, begrüßte mich an der Tür der Sohnemann. Noch im Schlafanzug, noch nicht gewickelt, aber immer hin in vollster Zufriedenheit lächelnd. Auf Nachfrage gab der Papa zur Auskunft, dass er noch einmal eingeschlafen und erst gegen zwölf erwacht sei. Vermutlich sah ich etwas ungläubig drein – ich meine: Wie kann er schlafen, wenn das Kind wach ist – jedenfalls merkte er an, dass das Kind völlig lautlos gewesen sei.
Das schlimmste erwartend öffnete der Papa die Tür zum Kinderzimmer, da strahlte ihn das Kind im Bett liegend an und bemerkte strahlend: „Der Papa hat ausgeschlafen.“ Das Zimmer war völlig ordentlich, der Sohn muss also einfach in seinem Bett gelegen und sich mit seinen Kuscheltieren unterhalten haben. Und statt dann zu wickeln, verbrachten Papa und Sohn eine Stunde spielend auf dem Bett, wobei der kleine Mann zu erstaunlichen Fantasiegebilden in der Lage war.
„Hast du schon einmal eine Giraffe gesehen?“ fragte der Papa.
„Ja!“ antwortete der Sohn und fügte hinzu: „Bei der Wiesenbaude und dann ist die weggeflogen.“

Frhoppe 11.10.2014

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s