17.08.2013 Besuch vom Ostsee-Opa

Ganz spontan kamen an diesem Wochenende die Ostsee-Großeltern nach Berlin und natürlich wollte der Opa gerne mal wieder seinen Enkel sehen. Also fuhren wir mit Kind und Kegel in den Garten der Urgroßeltern und harrten dort des Besuchs.

Damit uns das Warten nicht allzu lang wurde und wir bis zum Grillen nicht hungern mussten, gab es Leberwurstbrötchen und Wiener – eigentlich nur für die Großen. Für den kleinen Mann gab es Zucchini-Kartoffelbrei – allein der war verdorben, weil anscheinend nicht richtig eingeweckt. Also musste für ihn gekaufter Brei daher, da er ja bislang nur Brei bekam.

Der gekaufte Brei wurde jedoch konsequent verweigert, viel interessanter nahm sich das Essen der Erwachsenen dagegen aus. Und weil Urgroßeltern bekanntermaßen ihr Soll an Konsequenz schon mit den eigenen Kindern und Enkeln erfüllt haben, durfte der kleine Mann sowohl an Leberwurstbrötchen, als auch an der Wiener teilhaben.

Und als dann der Ostseeopa ankam, musste der kleine Mann auch nur ganz kurz fremdeln, bevor er sich wieder mit dem komischen Mann, der wie Mama aussieht, angefreundet hatte und dann inniglich auf der Decke mit ihm spielte.

© frhoppe 05.01.2013

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s