26.07.2013 Puh – nochmal drum herum gekommen!

Heute morgen war Babys Fieber dauerhaft auf 38,2° gesunken und das ohne weitere Gabe fiebersenkender Mittel.

Grundsätzlich hatte ich mich ja schon dagegen entschieden nur auf einen bloßen Verdacht hin, dem kleinen Mann ein Antibiotikum zu verabreichen, da ich generell der Meinung bin, dass Ärzte viel zu schnell dabei sind. Kind hat Schnupfen = Antibiotikum! Kind hustet = Antibiotikum! Kind hat Fieber = Antibiotikum! Kind hat …. usw. Im Zusammenhang mit der Tatsache, dass ja mittlerweile auch jedem Tier erst einmal vorsorglich Antibiotika gegeben wird – weswegen der kleine Mann auch Bio-Fleisch bekommt – denke ich, dass eine gewisse Vorsicht durchaus angebracht ist.

Ich bin nicht grundsätzlich dagegen, Antibiotika zu geben, wenn es denn nötig ist, denn in bestimmten Fällen ist es sinnvoll und hilfreich! Allerdings nur in Fällen, in denen die Krankheit nicht durch Viren verursacht wird. Wenn nun bei jeder kleinen Krankheit mit einem Mittel geworfen wird, das erhebliche Nebenwirkungen haben kann, dann wird nicht nur die Darmflora empfindlich gestört, sondern auch eine Immunität aufgebaut, die bei ernsthaften Erkrankungen gefährlich werden kann.

Gott sei Dank war das Fieber aber weit genug unten, denn so konnte ich die Entscheidung für oder wider Antibiotikum noch ein wenig aufschieben und musste zudem nicht noch einmal mit Baby zum Arzt!

© frhoppe 26.07.2013

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s