02.05.2013 Arzt oder nicht Arzt!

Und eine weitere Nacht verging ohne nennenswerten Schlaf, denn zu den (vermutlich) Zahnungsbeschwerden, kommt (ganz sicher) eine Erkältung. Der kleine Mann hustet ja schon seit einer Weile immer mal wieder, aber nie so, dass es besorgniserregend gewesen wäre. Immer mal so hüstel, hüstel – ab und an auch mal hüstel, hüstel, hüstel – aber immer wenn wir uns mit gespitzten Lauschern auf die Lauer gelegt hatten, um zu sehen, ob es schlimmer wird, war wieder den ganzen Tag nichts zu hören.

Gestern Nacht schnorchelte es dann plötzlich im Beistellbettchen. Und zwar furchterregend. Wir sind beide hochgeschossen, konnten uns aber noch davon abhalten, panisch Licht zu machen und das Kind wachzurütteln. Ich legte dem kleinen Mann die Hand auf den Bauch – er atmete ruhig und gleichmäßig – und eine Analyse der Umstände ergab, dass Baby eine Rotznase hat. Dieselbe verursachte das schnorchelnde Geräusch und ließ sich durch den Einsatz von Nasentropfen leider nur teilweise beheben, was aber auch daran liegen kann, dass sich der kleine Mann durch heftiges Kopfwenden gegen die verhassten Tropfen zur Wehr setzte, wir darum also nicht sagen können, wie viel er davon abbekommen hat. Und da das Zeug nicht überdosiert werden sollte, geben wir lieber zu wenig.

Heute morgen stellte sich dann die Frage: Arzt oder nicht Arzt?

Wir haben uns letztendlich für die Variante „Nicht-Arzt“ entschieden, denn der kleine Mann ist munter wie eh und je, hat kein Fieber und der Husten kommt nicht aus der Lunge. Sollte es schlimmer werden, gehen wir natürlich hin, aber sind wir mal ehrlich, bevor er sich beim stundenlangen Warten im – auch von Krankheitserregern – überfüllten Wartezimmer mit was richtig Ollem ansteckt, warten wir erst mal, ob es nicht so besser wird. Und jede allein überstandene Erkältung härtet ja auch ab.

Wie sagt man schließlich so schön: Eine Erkältung dauert mit Medikamenten eine Woche und ohne sieben Tage!

© frhoppe 02.05.2013

Advertisements

3 Gedanken zu „02.05.2013 Arzt oder nicht Arzt!

  1. Diese Entscheidung sollte man generell bebehalten 😉
    Von meinen Vortragsthemen ist das beliebteste ‚Deine Krankheit heilt Dich‘. Es geht dabei darum, dass jede Krankheit eine Ursache hat, die gefunden und behoben werden will. Dadurch lernt man etwas über den Körper, seine Bedürfnisse und heilt ihn damit.
    Es ist aber als Ursache ein Virus, und mit Beheben Antibiotika gemeint! Sondern ‚Immunsystem- Schwäche‘ und ‚Stärkung oder Weniger- Belastung des Immunsystems‘.
    Gerade ein so neues Leben, um nicht zu sagen Wunder, hätte sich solch eine Sicht verdient denke ich.
    Genaueres gibts auf meinem blog.
    Alles Liebe!

  2. gute entscheidung. der doc macht bei nem leichten husten und rotznase eh nichts. warum auch? baby muss ja eine chance bekommen sein immunsystem aufzubauen. so ne leichte erkältung wird euch immer mal wieder begleiten :). vincent rotzt auch ein wenig rum. der husten war übrigens zu eurem besuch am schlimmsten, am nächsten tag war er fast weg. so kann es gehen. liebe grüße und gute besserung an den kleinen mann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s