30.03.2013 Baby- oder doch besser Uni-Blues?

Ob’s das miese Wetter zu Ostern ist oder der Wachstumsschub des kleinen Mannes oder vielleicht auch der Schlafmangel im Moment, irgendwie macht es mich heute so richtig fertig, dass ich nächsten Montag – also am 08.04. – wieder in die Uni muss. Ich weiß, dass andere Mamis viel früher wieder ran müssen und dann auch gleich fünf und nicht „nur“ drei Tage, aber das ändert nichts daran, dass ich noch nicht bereit dafür bin. ICH WILL NICHT!!! – und ja, jetzt stampfe ich gerade mit dem Fuß auf und verschränke bockig die Arme vor der Brust.

Das blöde ist, dass es keine Alternative gibt, wenn ich mein Studium noch abschließen will. Ich habe nämlich nur noch bis März 2014 Zeit und mindestens ein Semester braucht man für die Magisterarbeit. Also muss ich alle noch nötigen Kurse in diesem Sommersemester abarbeiten. Eigentlich sind es nur 8 Kurse – sechs, wenn sich die Prüfungsvorsitzende in Französisch gnädig zeigt und mir die zuviel besuchten Kurse aus dem Grundstudium anerkennt – aber die sind so blöd verteilt, dass ich eben an drei Tagen in die Uni muss, statt nur an zweien. Und die haben es dann auch noch in sich. Dadurch, dass ich eineinhalb Stunden bis zur Uni brauche – und das gleiche dann noch mal zurück – muss ich Dienstags um acht aus dem Haus und bin abends um halb acht wieder zu Hause und Mittwochs muss ich um sechs los, bin aber dafür schon um halb vier wieder da. Ich sehe also am Dienstag meinen kleinen Mann GAR nicht – erst recht, wenn ich danach noch zum Chor gehe, der bis um neun probt. Ich will das nicht, ich möchte das nicht, ich mag das nicht und ja, ich habe Angst davor!

Denn die Konsequenz aus der ganzen Uni-Fahrerei ist natürlich auch, dass ich, da ich noch voll stille, in der Uni abpumpen muss, damit der kleine Mann nicht hungern muss und auch damit die Milch weiter in der richtigen Menge produziert wird – je weniger ich stille respektive abpumpe, desto weniger Milch produziert der Körper nämlich. Heißt also: trotzdem regelmäßig abpumpen. Schaffe ich das zwischen den Kursen? Und wohin mit der Milch? Gibt es an der Uni eine Kühlmöglichkeit? Oder muss ich das wegschütten? Im Moment schießen mir einfach all diese Fragen durch den Kopf und irgendwie werden die immer größer und durcheinanderer – ich weiß das Wort gibt’s nicht, aber es passt!

Mein Trost ist, dass der kleine Mann gut versorgt ist, wenn ich nicht da bin. Aber auch wenn ich weiß, dass ich ohne all die lieben, hilfsbereiten Omis und Opis mein Studium in den Wind schreiben könnte, sagt da dieses leise Stimmchen: Das ist mein Baby, ich muss mich doch drum kümmern!

© frhoppe 30.03.2013

Advertisements

3 Gedanken zu „30.03.2013 Baby- oder doch besser Uni-Blues?

  1. Habe ich schon mal geschrieben, dass ich Dir den größten Respekt dafür zolle, dass Du Baby und Studium und einen Hut bringen willst? Lass Dich nicht von Deinen Ängsten entmutigen. Am Ende der ersten Uniwoche wirst Du viel schlauer und sicherlich auch gelassener sein. Nimm‘ die Hilfe einfach dankbar an. Es ist zwar Dein Kind, aber ihr seid doch alle zusammen eine große Familie. Gemeinsam schafft ihr das.

  2. meine liebe, das stell ich mir total anstrengend vor und ich hätte genauso angst vor der situation. frag doch in der uni mal nach, ob du die milch irgendwie lagern kannst. und für den fahrtweg nimmste dir ne kühltasche mit. zum wegschütten ist die gute muttermilch viel zu schade. das geht nicht. es wäre sehr fatal das ganze studium hinzuschmeißen, dazu bist du zu weit gekommen. du weißt, dass für dein baby an den betroffenen tagen gut gesorgt ist. er fühlt sich wohl beim papa und bei oma und opa. was du jetzt durchlebst, macht man sonst zur eingewöhnung in der kita durch. wenn man das kind auf einmal verlassen muss, obwohl man noch gar nicht will. kopft hoch! ihr werdet das ganz wunderbar meistern. und dein studium hast du ja bald geschafft. liebe grüße, susi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s